Die Narrenzunft Dornstetten

Die Narrenzunft Dornstetten 1992
Am Fasnetsonntag, den 01. März 1992 veranstaltete die katholische Kirche Dornstetten traditionell ihren Kinder-Fasching.
Bei dieser Veranstaltung wurde von den kirchlichen Vertretern dann das Ende der „Veranstaltung“ angekündigt, die Anwesenden gingen davon aus, damit sei nur der heutige Tag gemeint, aber die Kirche informierte, dass sie von der Kinderfasnet als Veranstaltung Abschied nehme.

Darüber etwas frustriert erschien ein als Spanier Verkleideter im Bürgerstüble in dem einige Männer die jüngste Vaterschaft eines Gastes feierten. Der „Spanier“ schilderte den Anwesenden die deprimierende Situation worauf der frisch gebackene Vater daraufhin erklärte: „No mache mer halt grad selber was!“

Damit war der Grundstein der Narrenzunft gelegt.
In der ersten darauf folgenden Sitzung – der Gründungsversammlung – wurde dann die Zielsetzung „Der Kinderfasching in Dornstetten soll erhalten bleiben!“ festgelegt.
Man beschäftigte sich mit der Dornstetter Geschichte und legte der Gruppe den alten